Donnerstag, 22. August 2019

Tintenschwarzer Trank

Den Tintenschwarzen Trank kann man auf dem Dunkelmondjahrmarkt für kleines Gold kaufen und er macht die Nacht dunkler. So weit, so bekannt. Er sorgt allerdings auch dafür, dass man im Thron des Donners nach dem ersten Boss aufmounten kann.

Nein, das ist keine wichtige Erkenntnis, aber ich fand es lustig. So kann man an den nervigen Winden schneller vorbei fahren. Was auch immer da in der Programmierung schief lief, ich fand es witzig.


Dienstag, 20. August 2019

Random Erfahrungen

Am Samstag hatte ich Langeweile und beschloss, meinen r.io Score zu verbessern. Da ich drei Instanzen noch gar nicht hatte, war das recht einfach. Ich beschloss, mir etwas auf Stufe 6 random zu suchen und mich überraschen zu lassen, was dabei rauskommt.

Nach einigem Suchen fand ich eine Gruppe Tempel +5, denen ein DD fehlte. Da das erste Affix Platzend war, war ich gar nicht wild darauf zu heilen und meldete mich an. Es war eine Gruppe von Spaniern. Macht nix, ist ja nur ne 5er, das geht auch ohne Kommunikation.

Tempel von Sethraliss +5

Der Heiler war recht schwach, der Tank ok, der Magier konnte gar nichts und der Off-Krieger fuhr etwas mehr Schaden als ich. Sollte passen.

So hielt ich mich im AoE sehr zurück, um den Heiler nicht zu überfordern. Damit ging es auch halbwegs flüssig bis zum dritten Boss. Danach begann das Trauerspiel. Der Tank zog den Boss in die Ecke, die Strahlen trafen ungehindert den Boss, weil ich unmöglich alle nehmen konnte und ich finde die Taktik mit der Ecke eh blöd, weil dann ein Pillar quasi im Boss spawnt und der Strahl schlecht abfangbar ist.

Meine Versuche, der Gruppe auf englisch zu erklären, dass sie sich in die Strahlen stellen müssen und dass der Tank besser den Boss in der Mitte tankt und alle rundherum verteilt stehen, war wenig erfolgreich.

Nach dem vierten oder fünten Versuch fing einer an, auf spanisch irgendwas zu erklären und Worldmarks zu setzen. Der Boss blieb in der Ecke, aber mit den Worlsmarks funktionierte die Taktik auf einmal. Ich war einfach nur erleichtert, dass der Boss lag.

Und dann hatte der Magier einen DC und kam auch nicht wieder. Keine Ahnung, ob das Absicht war oder er wirklich Internetprobleme hatte.

Ok, sein Schaden war verzichtbar, und da der Rest weiterlief, blieb auch ich drinnen. Es war zwar jetzt schon klar, dass das nichts mehr in time wird, aber das hatte nichts mit dem Magier zu tun, sondern mit den Wipes.

Der Rest war dann auch zu viert Piece of Cake. Und zumindest hatte ich die Dankbarkeit einiger Spanier, denen ich sogar noch ein Item überlassen könnte. :-)

Mir wurde damit klar, dass man bei den Low-Gruppen durchaus auch mal Pech haben kann. Die Leute können schlecht gegeart sein und - viel schlimmer - keine Ahnung haben.

Ich suchte trotzdem weiter im Gruppenfinder, fand aber keine passende Gruppe im 6er Bereich, die bereits einen Tank hatte. Dann fiel mein Blick auf eine Atal +8 Gruppe. Die Mitglieder kamen von einem deutschsprachigen Server, was die Kommunikation einfacher machte und ganz so unwichtig war sie ja doch nicht, wie ich nun gelernt hatte. Ich meldete mich als Heiler an und wurde zu meinem Erstaunen genommen - so toll ist mein Score zu dem Zeitpunkt ja noch nicht gewesen.

Atal'Dazar +8

Um die Spannung rauszunehmen, diese Gruppe wusste weitegehend, was sie tat.

Der Palatank pullte zügig  und der Damage sah gut aus. Als mir die Leute dann allerdings die erste Gruppe nach dem ersten Boss auf einen Schlag wegbombten, wurde ich sauer. Danach waren sie etwas vorsichtiger und "Platzend" wurde nicht mehr ganz so ignoriert.

Das nächste erwähnenswerte Ereignis war bei den Trashgruppen vor dem dritten Boss, die mein Pala einfach alle drei pullte. Was theoretisch kein Problem war, praktisch griff hier aber der zweite Affix  (Nekrotisch) und er wurde doch recht schnell unheilbar. Er versuchte noch wegzusprinten, starb dann aber doch jämmerlich und schrieb einen Smily in den Chat.

Nachdem ich es geschafft hatte, den Rest der Gruppe mit Hilfe des Erdeles und vielen CDs irgendwie am Leben zu halten, motze ich ein bisschen im Chat rum und dann machten wir den Boss. ;-)

Es fehlte immer noch recht viel Trash, weswegen irgendjemand auf die Idee kam, die mittlere Gruppe zu pullen. WTF? Die hatte ich noch nie gemacht. Aber ich musste dann zugeben, dass die Wahl weise war, wir kamen genau auf 100% und haben es auch ohne größere Probleme geschafft. Ich war beeindruckt.

Beim Endboss starb ein DD fast sofort und ich hasse diesen Boss. Und wir hatten tyrannisch. Der Kampf zog sich zu viert echt in die Länge und im Raum war am Ende ein Meer von Spinnen. Aber irgendwie haben wir es hinbekommen und die Ini +2 abgeschlossen. Sehr schön. Ein echt positves Ergebnis nach der ersten Pleite.

Am Sonntag schloss sich mir noch ein befreundeter Magier an und wir schauten zu zweit, was wir machen können. Ihm fehlteTol Dagor und Tempel, also machte ich mich auf die Suche nach Gruppen.

Ich fand eine Tempelgruppe, bei der zwei DDs fehlten.

Tempel von Sethraliss +6

Tja, irgendwie.. .von dem Run ist mir nichts in Erinnerung geblieben, er muss völlig undramatisch verlaufen sein. Wir wurden von einem Diszi geheilt, was ich bei Platzend echt mutig finde, aber er hat es hinbekommen. Ich weiß auch nicht genau, wie ein Diszi den Endboss hochheilt, aber auch das hat geklappt. Auch diese Ini haben wir mit +2 abgeschlossen.

Jetzt fehlte nur noch Tol Dagor.

Tol Dagor +6

Ich war wieder der Heiler und musste der Gruppe mal wieder erst mal beibringen, größere Addgruppen nicht einfach wegzubomben. Der Tank lies beim zweiten Boss die gelben Adds stehen, die dann prompt in dem Kampf dazu kamen, es ist also in der Tat sinnvoll, sie vorher zu machen. Auf +6 ist das halt alles zum Glück nicht dramatisch.

Dumm wurde es erst beim dritten Boss, als der Tank pullte, während ich noch eines der vorderen Fässer vor Kampfbeginn raustrug und damit draußen war. Und mein Magierfreund trotz TS, in dem ich ihm eigentlich erzählt hatte, dass ich noch draußen stand, Kampfrausch zog. :-/

Zumindest hatte ich danach Zeit, die zwei Fässer rauszutragen, bis die Leute wieder hoch gelaufen waren. :-D

Im zweiten Try lag der Boss dann auch. Aber die Zeit wurde langsam knapp, zumal man den Trash vor dem Endboss nicht mehr einfach so wegbomben kann, da die Kanonen nur noch fünf Schüsse haben.

Aber da der Rest fehlerfrei verlief, schafften wir die Ini um ein paar Sekunden in time. *puh*

Das Ziel des Wochenendes war erreicht, in jedem Instanzen-Slot eine abgeschlossene M+ zu haben. Und alle unter 8 sind auch in time. :-)

Und das Fazit meiner Random Versuche ist auch nicht schlecht. Alle Instanzen zumindest abgeschlossen, kein Flamer, und auch nur ein Leaver (was auch ein Versehen gewesen sein kann - es machte keinen Sinn, dass er ging). Random ist also doch nicht sooo schrecklich, wie man es meinen könnte, wenn man die Foren liest.

Samstag, 17. August 2019

Verbündete Völker: Kul Tiraner

Hurra, die Allianz bekommt wieder ein Pferd mehr als Belohnung für die Freischaltung des verbündeten Volkes der Kul Tiraner!



Streitross von Kul Tiras - Mount #411 (?)

Rostige Schlüssel für den Schrotthaufendrifter

Aktuell ist mir das Glück hold. Ich habe heute das erste Mal Rostfeder becampt (ich musste ca. 30min warten) und gleich droppte das Mount. :-D Das Rezept für den Antigraviationsrucksack habe ich gleich noch dazu bekommen, aber das ist ja nicht mehr ganz so wichtig.



Schrotthaufendrifter - Mount #410

Freitag, 16. August 2019

Was soll ich nur mit meiner Gilde machen?

Übersetzung von  https://www.reddit.com/r/wow/comments/cokxnk/what_to_do_with_my_guild/

Vor langer Zeit begann ich dieses Spiel, ich war ein ein Ork-Schamane. Und ich liebte World of Warcraft.

Zuerst hatte ich nicht viele Freunde. Ich hatte zwei, die ich aus Warcraft 3 kannte. Einer von ihnen war leider ein Mensch-Magier und so konnten wir nicht zusammen spielen. Der andere war zum Glück ein Tauren-Krieger und wir haben so viel zusammen unternommen. Obwohl wir technisch nicht mit meiner Magierfreundin spielen konnten, spionierte sie für uns, so dass wir wussten, wann die Städte leer waren. Oh, Vanilla PVP, ich vermisse dich. Es hat so viel Spaß gemacht.

Ich erinnere mich noch an unsere erste Quest in Durotar oder an unser erstes Mal, als wir Zentauren getötet haben. Er war mein bester Freund und wird es immer sein.

Zu dieser Zeit wuchs meine Ruhm, denn ich war ein ziemlich guter Schamane. Und wir bauten gemeinsam einen großen Clan auf. Wir hatten hunderte, wenn nicht tausende von Mitgliedern. Es war fantastisch. Einer der Höhepunkte war, als ich persönlich an Todesschwinges world first kill beteiligt war.

Aber ab Start von Mists of Pandaria lief alles schief. Mein Tauren Freund starb, weil ein real life Kampf schief lief. Meine Magier Freundin hörte auf, mit mir zu reden, weil sie es satt hatte, dass die Horde sie ständig gankte. Also wollte ich gar nichts mehr tun. Ok, es war nicht alles schlecht. Ich traf jemanden, wir haben uns verliebt. Ich dachte, es sei das Beste für mich, nach vorne zu blicken. Wir hatten einen jungen Mann in der Gilde, von dem ich viel hielt und dessen Vater auch schon lange dabei war. Daher dachte ich, er wäre die richtige Wahl.

Also gab ich ihm die Gildeleitung ab. Ich habe dann geheiratet und ein Kind bekommen. Das Leben war schön. Ich zog auch an einen andern Ort, ein Neuanfang.

So vergingen ein oder zwei Jahre. Mit der Gilde ging es bergab. Der Anführer erwies sich als arrogant und selbstsüchtig. Er jammerte und befahl dem Gildenmitglied, pvp statt pve zu machen. Es drehte sich alles nur noch um die Volkszugehörigkeit. Es kam zu dem Punkt, an dem er jemanden aus der Gilde geworfen hat, nur weil ihm die Rasse der gespielten Figur nicht gefiel.

Davon erzählt mir jemand. Er sagte mir, dass die Gilde auseinander fällt. Also konfrontierte ich den Leiter der Gilde damit. Er erzählt mir einen Scheiß, dass ich jeden in die Gilde gelassen hätte und dass mir die Gilde doch jetzt egal wäre. Aber das ist nicht wahr.

Ich habe es geschafft, diesen Gildenleiter loszuwerden und einen anderen einzusetzen, der sich besser kümmerte. Ich versuchte auch, wieder aktiv zu spielen, aber ich war nicht mehr so gut. Ich war ein Verstärker-Schamane, aber ich konnte nicht mehr so gut spielen wir früher. Meine Gilde hatte ein Paar Waffen für mich aufbewahrt, aber ich wollte sie nicht, es machte keinen Sinn.

Also ging ich wieder zurück zu meiner Familie, und jetzt, Jahre später, erzählt mir jemand, dass der Gildenanführer, den ich beauftragt habe, gestorben ist. Jemand anderes hat die Leitung der Gilde übernommen. Die Neue will wieder nichts als PVP machen. Er sagte, sie sei so verrückt, dass sie ihnen befehlen würde, jeden Tag Darnassus erobern. Viele der Gildenmitglieder haben keinen Spaß an PVP und wollten nur PVE spielen. Aber nein, die Leute müssen tun, was sie sagt.

Es fühlt sich wirklich so an, als wäre diese Gilde verflucht. Wie auch immer, ich werde mit ihr sprechen, aber ich hätte gerne ein paar Tipps von euch. Wenn du eine Idee hast, wisper mich bitte in game an. Mein Name ist Thrall.

Donnerstag, 15. August 2019

Königlicher Schnappdrache

Da purzel die Reittiere gerade aber herein.

Der königliche Schnappdrache war in der Nazjatar-Paragonkiste (Vorräte der Entfesselten), ebenso wie der "Zappelnder Fisch", ein Spielzeug. Gleich dei erste Paragonkiste hat sich damit ziemlich gelohnt. :-)



Königlicher Schnappdrache - Mount #409

Schlickflügelabatros

Nach unzähligen Inselexpeditionen hatte ich nun endlich die 1000 Dublonen für den Albatros zusammen.

Ich finde das Mount überraschend klein. Erstaunlich, dass es unter einem Tauren überhaupt fliegen kann.



Schlickflügelabatros - Mount #408