Montag, 31. Dezember 2018

Die Entscheidung

Sylvanas oder Saurfang? Das ist hier die Frage! Und da Viele laut Forum den Entscheidungspunkt verpasst haben und sich ausversehen auf Saurfangs Seite gestellt haben, wollte ich hier mitschreiben.

Die dunkle Fürstin ruft
Der Hochfürst
Alternativen finden (Wald von Elvynn)
Auf der Spur
Flucht gen Osten (Rotkammgebirge)
Über drei Ecken
Spuren von Saurfang
Immer Richtung Osten
Hinweisen folgen

Hier folgt nun die Entscheidung. Entweder man nimmt die neue Quest von Zekhan an, oder man wählt die Dialogoption "Ich werde meinen Kriegshäuptling nicht verraten". Ja, wenn man die Questtexte nicht liest, kann man das übersehen, aber gerade so eine Questreihe sollte man schon aufmerksam verfolgen. Es ist doch klar, dass der Inhalt hier nicht komplett irrelevant ist.

Der Magier als Blutelfe bleibt natürlich Sylvanas treu.

Sylvanas:
Für die Königin

Leome als Tauren Schamanin stellt sich natürlich auf der Seite des ehrenvollen Orcs, der keine unschuldigen Zivilisten einfach verbrennen lässt und auch Malfurion gerettet hat.

Saurfang:
Finstere Kunde
Tod eines Kriegers (Abgenutzter Umhang)
Gunst der Königin

Der Stolz der Sin'dorei

In Orgrimmar steht bei der Botschatf von Orgrimmar die Botschafterin Morgenschwur und bietet eine 120er Blutelfen mit ehrfürchtigem Ruf in Silbermond die Quest "Der Stolz der Sin'dorei" an, mit der man die Traditionsrüstung für Blutelfen bekommt.

Mein Blutelf ist ein Magier, was sehr praktisch ist, da er sich gleich nach Silbermond porten konnte. Danach reitet man erst mal kreuz und quer durch die Geisterlande, Immarsangwald und Quel'Danas. Ist ein bisschen nervig.

Warum funktioniert die Pfeife nicht in der alten Welt? *grummel*

Der Stolz der Sin'dorei
Unter Geistern wandeln
Es begann an der Mauer
Die ersten Gefallenen
Wehklagen der Hochgeborenen
Der Tag, als die Hoffnung starb
Die Verteidigung von Quel'Danas
Ein zerschmettertes Volk
Die untergehende Sonne
Der Untergang des Sonnenbrunnens (Szenario)

Samstag, 29. Dezember 2018

Schimäre des Eschentals

Einen Tag später folgt beim Jäger das nächste Reittier.



Schimäre des Eschentals - Mount #391

Freitag, 28. Dezember 2018

Schwarzpranke

Wieder hatte mein Magier als erstes Glück und bekam endlich eines der Reittiere von der Dunkelküste.



Schwarzpranke - Mount #390

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Eine zwielichtige Nachricht

Wenn man PvP Haustierkampf (bei mir war es Stufe 25) gewinnt, kann man "Eine zwielichtige Nachricht" bekommen. Ich hatte sie nach dem siebten gewonnenen Kampf, die Chance scheint also nicht ganz niedrig zu sein. Zusammen mit der Haustier-Wochenquest, die gerade aktiv ist, war das ein guter Anlass, sie zu farmen.

Wenn man sie benutzt, erhält man eine Mission, die einen Haustierhändler freischaltet. Dieser Händler Olly (Horde) verkauft einige Haustiere der gegnerischen Fraktion für polierte Haustierglücksbringer.

Leider nicht die für Ruf. Man braucht also immer noch entweder selber einen Character auf der anderen Seite oder einen Freund, der mit einem tauscht. Auch Hummelbummel, die man als Allianzler für einen Erfolg bekommt, ist nicht dabei. Da Hummelbummel nicht handelbar ist, muss man dafür zwingend einen Allainz-Char auf mind. Stufe 110 haben. Die Questreihe, die einen dort hinführt, kann man sofort beginnen, ich war 112, als ich Hummelbummel bekam.

Der Character, der den PvP Kampf macht, muss sehr sicher Level 120 sein, da das Item seelengebunden ist und man die Mission ja auch machen können muss. Vielleicht reicht 110 und ein freigeschalteter Missionstisch, aber ich glaube es nicht.

Mission: Eine zwielichtige Gestalt
Belohung: Ermittlungsergebnisse
Dauer: 12 Stunden
Quest: Eine zwielichtige Gestalt

Verkauft:
Feder eines Großschwingenara (50 Marken)
Seltsam anmutendes mechanisches Eichhörnchen (75 Marken)
Spinnennetzknäul (100 Marken)
Drustvarferkel (75 Marken)
Abgrundaal (75 Marken)
Butiger Hasenzahn (300 Marken)

Dazar'Alor 46/86 (auf der Treppe)

Montag, 24. Dezember 2018

Frohe Weihnachten 2018

Ich wünsche allen ein frohes und stressfreies Weihnachtsfest mit vielen Geschenke.

Sonntag, 23. Dezember 2018

Startquests Haustierkampf

/dump IsQuestFlaggedCompleted(Nummer)

Bei Varzok (beim Flugmeister) in Orgrimmar sollte amn folgende Questreihe kriegen:

Erste Erfahrungen (31588)
Auf dem Wege der Besserung (31589)
Stufenaufstieg (31827)
Hab' eins! (31590)

Varzok (32009)
Zunta, der Tierzähmer (31812)
Dagra die Grimmige (31813)
Analynn (31814)
Zonya die Sadistin (31815)
Merda Starkhuf (31817)
Kassandra Kabumm (31870)
Heimkehr des Zähmers (31918)

Kampfhaustierzähmer: Kalimdor (31891)

Diese geht dann über alle Kontinente bis Pandaria weiter.

Haustierkampf-Dungeon Gnomeregan

Neue Quest "Ärger in Gnomeregan" bei Radek Luntenschloss in der Halle der Bestien in Dazar'alor. Manapaff daneben schickt einen im Anschluss aber leider nicht direkt hin. Daher hab ich mich dann zu Fuß über Orgrimmar und das Schattenhochland auf den Weg nach Gnomeregan gemacht. Das Fragezeichen auf der Karte verwirrt nur, der Questgnom steht genau vor dem Instanzeneingang.

Die Folgequest ist "Gnomeregans neue Wächter", bei dessen Abschluss Manapuff dann auch den Port nach Gnomeregan lernt.

Man braucht ne Menge Elementare, Frösche und auch einige Schnecken.

Schnecken:
Rapanaschnecke: Tonlongsteppe (Level 24, 25)
Rostschnecke: Der Hochberg, in der Höhle (Level 25)
Seidenperlenschnecke: Gorgrond (Level 25)
Schimmerschnecke: Dunkelküste (Level 3-6)

Wusch ist zwar auch eine Schnecke, hat aber leider kein Tauchen.

Bei den Gegnern mit zufälligen Begleitern sollte man zuerst einfach mal mit dem letzten geladenen Team nachgucken, was die hinteren Tiere sind und dann entsprechend das neue Team zusammenstellen. Bei den Kämpfen habe ich nur den ersten Gegner erwähnt.

Standardgegner für die zufälligen hinteren Tiere
Gegen Mechanische: Elementare
Gegen Untote: Frösche
Gegen Kleintiere: Schinderjunges, Verkümmerter Yeti, Kun-Lai-Junges, Kleiner böser Wolf, zur Not einfach Wildtiere



Prototyp des Nerv-o-Trons  (Elite -50% Schaden)
Mechanisch

Pandarischer Feuergeist (Brand, Entzünden, Kauterisieren)
Phönixküken (Brand, Kauterisieren, Feuerbrand)
Pandarischer Feuergeist (Brand, Entzünden, Kauterisieren)

Feuergeist: 2x Passen, Entzünden, Brand usw.
Kauterisieren immer bei der Blase, beim Phönixküken auch Feuerbrand. Kein komplizierter Kampf.

Ich fand hier Kauterisieren sehr sehr sinnvoll, weil der Gegner schon gut Schaden macht.



Lebendiges Napalm
Lebendiger Permafrost
Lebendiger Schlick
Elementar, 2x Zufall (Mechanisch, Untot, Kleintier)

Jeweils eine Schnecke (Absorbieren, Säureglibber, Tauchen)
und an die hinteren Pets angepasste Gegner
Bei Permafrost kann die Schnecke auch das Schild bekommen haben. Geht aber auch ohne.



Türsteuerkonsole (Elite -50% Schaden)
3x Elementar

Schneefederjunges (Falkosaurierschwarm!, Ducken, Raubtierschlag)
Küstenkrabbler (Kneifen, Stampede, Blase)
Sumpfquaker (Wasserjet, Quaken, Blase)

Schneefederjunges: Ducken, Falkosaurierschwarm!, Raubtierschlag, Falkosaurierschwarm! (der letzte sollte auf das zweite gegnerische Pet gehen)
Küstenkrabbler: Kneifen, Kneifen, Blase, Stampede, Kneifen usw.

Blase muss unbedingt Eisgrab abwehren.
Den Sumpfquaker habe ich nicht mehr gebraucht.

Alternative: Drei Schnecken, mit Tauchen das Eisgrab abwehren. Die erste Schnecke kann Panzerschild verwenden.



Lepraratte
Untot 2x Zufällig

Frosch (Zungenschlag, Welle der Heilung, Schwarm)
und an die hinteren Pets angepasste Gegner

Kakerlake
Kleintier, 2x Zufällig (Kleintier, Untot, Mechanisch)

Schinderjunges (Fuchtler, Ausweichen, Toben)
und an die hinteren Pets angepasste Gegner



Aufgeblähte Lepraratte  (Elite -50% Schaden)
Untot
Lepra (Leidet unter schwerer Lepra. Wenn das Haustier in der Schlacht getöte wird, erleidet der Gegner sofort tödlichen Schaden. Magische, mechanische und untote Einheiten sind gegen diese Effekt nicht geschützt.)

Ungeborene Val'kyr (Fluch der Verdamnis, Heimsuchung)
Knöchelreißer der Zandalari (Jagdrudel, Schwarze Klaue)
Irgendein drittes Tier

Val'kyr: Fluch der Verdamnis, Heimsuchung
Knöchelreißer: Schwarze Klaue, Jagdrudel
Rest ist egal :-)



Wachwolf von Gnomeregan
Wachroboschreiter von Gnomeregan
Wachtiger von Gnomeregan
Mechanisch, 2x Zufällig

Elementar (Beispiele siehe unten)
und an die hinteren Pets angepasste Gegner

z.B.
Teufelsflamme (Brand, Entzünden, Feuersbrunst)
Hassfunken junior (Tiefe Verbrennung, Kauterisieren, Flammenwerfer)
Gruselkürbis (Brand, Betäubungssaat, Egelsaat)
Alptraumpeitscher (Peitsche, Feuerbrand, Kataklysmus)
oder ähnliches



Pulverisierbot Mk 6001
Mechanisch

Geniale Taktik, danke an den Tipp auf wowhead.

Klein Bling (Inflation) (Oder etwas anderes mit dem gleichen Effekt und Speed >276)
Cyclarus' Böe (Blitzschlagschild)
Klitzetron (Blitzschlagschild, Feuerschild)

Klein Bling: Inflation
Cyclaus' Böe kommt rein: Blitzschlagschild. Passen.

Wenn das nicht reicht, weil der Bot sich nach seinem Tod wieder zu 100% hochheilt (hatte ich nach dem vierten Versuch immerhin zweimal), dann kann man mit Klein Blings Inflation und im Anschluss Klitzetron mit Blitzschlagschild und Feuerschild weitermachen.

Zweimal Klitzetron ist vermutlich die bessere Wahl für diesen Kampf, dann kann man immer beide Schilde nutzen.



Aufgeblähte Lepraratte:4EIL:221616M:222815R:2123F3:
Kakerlake:4EHJ:2226G2:11161T7:111C146:
Lebendiger Permafrost:4EO5:2115N7:212CFF:11233L:
Lebendiger Schlick:4EO6:211691:111340:2126K8:
Lebendiges Napalm:4EO7:2117FD:212C21:22151DB:
Lepraratte:4EHG:212CLU:212920:12198E:
Prototyp des Nerv-o-Trons:4EIH:1118134:11155F:1118134:
Pulverisierbot Mk 6001:4EI4:2115198:11142FH:112620U:
Türsteuerkonsole:4FFK:12151TM:11162AI:112C14U:
Wachroboschreiter von Gnomeregan:4EIK:221A1G8:222BG2:222721C:
Wachtiger von Gnomeregan:4EIJ:122A52:11141T3:12171H1:
Wachwolf von Gnomeregan:4EII:1119G7:1118134:212CNG:

Freitag, 21. Dezember 2018

Verängstigter Kodo

Infos aus dem Kommentaren von wowhead

Rare Spawn an der Dunkelküste.

Spawnpunkte
/way 41.31 65.48
/way 44.04 67.56
/way 41.27 54.01
/way 38 66
/way 39.20 56.50
/way 44 65

/tar Verängstigter

Respawnzeit 2-6 Stunden
Custom NPC Id 148790

Neue Händler mit Patch 8.1

Dienstmedaillen

Horde
Versorgerin Mukra
Dazar'alor 51.23 95.05

Allianz
Versorgerin Starkschmied
Boralus 66.88 25.78

Beide stehen damit in der Nähe des Kriegstisches für die Warfront.

Titanenresiduum

Thaumaturg Vashreen
Dazar'alor 54.15 88.41 oder Boralus 71.66 13.53
Bei den Astralen (Transmog, Leerenlager etc.)
Kopf/ Brust/ Schultern 355 - 15
Kopf/ Brust/ Schultern 370 - 50
Kopf/ Brust/ Schultern 385 - 165
Spezifische Teile 385  - 675

Seefahrerdublonen

Horde
Kapitänin Zen'taga
Dazar'alor 44.51 94.44
In der Nähe des Expeditionstisch

Sonntag, 16. Dezember 2018

Das Schwarmbewusstsein



Das Schwarmbewusstsein - Mount #389

Ein neues Rätsel ist geknackt. Die Gehirnqualle namens "Das Scharmbewusstsein" ist die Belohnung. Ein Mount für die ganze Gruppe, es können bis zu vier Spieler einsteigen.

Spätestens ab Schritt 3 braucht ihr zwingend eine fünfer Gruppe und Teamspeak, um euch abzusprechen.

Unten stehen meine verifizierten Daten, hier sind die Guides, die ich verwendet habe:
wowhead
nerdsquare

Schritt 1: Talisman der wahren Schatzjagd

Bei Gaunah im alten Shattrath (66 69) könnt ihr die Halskette "Talisman der wahren Schatzjagd" kaufen. Legt sie an und tragt sie bis zum Ende.

Samstag, 15. Dezember 2018

Rachsüchtiges Huhn

Gerade ist im Kronsteiganwesen die Weltquest aktiv, die man braucht, um das rachsüchtige Huhn zu holen: "Das Kronsteiganwesen: Die Hexenküche".

Da man es auch auf normal machen kann, kann man wunderbar mit einem Druidentank bis in die Küche hinter dem Boss "Raal der Unersättliche" schleichen. Dort stehen Soßenkoch Samuel, Chefkoch Daniel und Bratenköchin Birte.

Man kann genau nachlesen, was getan werden muss, aber ich stand mit meinem Druiden einfach still rum, haute ein wenig auf die Mobs, damit ich auch wieder geheilt werde und wartete ab. Und direkt in mir erschien dann das Quest-Ausrufezeichen. Ich musste dann das unter mir liegende Huhn anklicken und habe mich danach sterben lassen.

Die Quest "Brathühnchenwissenschaft" gibt man in Beutebucht ab und erhält das Haustier.



Beim zweiten Durchlauf waren wir zu dritt, Tank, Heiler, DD. Wir standen alle zusammen und warteten, aber es passierte sehr lange nichts. Langsam wurde es schwer zu heilen. Dann hatte ich die Idee, dass wir jetzt doch mal einen Schritt auseinander gehen und siehe da, die Quest war schon lange da, nur durch uns verdeckt.

Freitag, 14. Dezember 2018

Wogen der Rache

Jetzt ist der Patch 8.1 seit zwei Tagen online. Im Forum wird schon wieder gejammert, dass es keinen Inhalt gab, und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Das Wichtigste habe ich schon erledigt, ich habe das Item gekauft, mit der man die Mission "Ausbau: Das große Siegel" starten kann, so dass man den Missionstisch zukünftig auch oben im Siegel hat. Ransa Graufeder, die Rüstmeisterin der Eidgeborenen, verkauft diesen Gegenstand, sofern man ehrfürchtig bei den Eidgebundenen ist, zusammen mit zwei anderen Außenposten-Ausbauten in Zandalar, die mir weniger interessant erschienen. Außerdem hat sie eine accountgebundene Karte (wenn man den Pfadfinder-Erfolg hat), die man den Twinks zuschicken kann. Diese erlernen dann die meisten Flugpunkte in der neuen Welt. Die Karte verbraucht sich nicht, man kann sie nach Benutzung weiterschicken.

Dann hat Leome die kurze Questreihe zur Dunkelküste erledigt und die elendig lange Kriegskampagne. Drei neue Kapitel sind mit einem Schlag freigeschaltet und sie bringen... gar nichts. Naja. ok, der Mittelteil mit Gallywix (den ich nicht leiden kann) war ganz witzig. (Erst: Der Roboter zeigt an, dass er kein Azerit mehr hat. Ach egal, machen wir weiter. Später: Wie der Azerit-Tank ist leer? Wieso warnt da keiner?) Aber ansonsten? Keinen neuen Anhänger, nur ein bisschen Azerith. Na gut, ich will nicht meckern, dann müssen die Twinks das nicht unbedingt machen.

Und dann habe ich natürlich die Dunkelküste abgefarmt. So viele Rares! Drei oder vier Haustiere und ein paar Spielzeuge habe ich nach den ersten zwei Runden schon, zwei weitere Runden folgen noch. Ich hoffe noch auf einen der Säbler in dieser Woche. :-)

Und dann die Inseln. Die habe ich schon immer gerne gemacht, bisher hatte ich aber den Zwang, dass ich überwiegend Rares finden und töten musste. Nun kann man einfach schnell durchgehen, alles Azerith einsammeln und bekommt die Belohnungen trotzdem. Zumindest vielleicht, aber auf jeden Fall wahrscheinlicher als vorher. Das macht das Ganze entspannter.

Ich bin auch gespannt auf meine erste Schatzkarte. Welche Mission ich wohl kriegen werde. 5000 Gold ist ja schon verführerisch. Außerdem soll es ja auch da andere Belohnungen geben außer dem normalen Azerit, Ressourcen oder Gold.

Also, mag sein, dass einige finden, dass der Patch inhaltsleer ist, ich bin ausreichend beschäftigt. :-)

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Sumpfhüpfer

Bei Habse in Nazmir (70.85 56.49) gibt es seit heute drei Frösche für jeweils 333.333 Gold zu kaufen.  Einen gelben, einen grünen und einen blauen.

Leider hat der Frosch kein Mountspecial. Zunge raus und Fliege schnappen wäre ein tolles Mountspecial. :-D



Gelber Sumpfhüpfer - Mount #388

Dienstag, 11. Dezember 2018

Addontipp LiteMount

Lange Jahre habe ich GogoMount verwendet, welches mir bequem verschiedene Reittier, passend zu den Gegebenheiten, aus einer Liste rausgesucht hat, die ich konfigurieren konnte.

Als in Legion das Fliegen kam, funktioniert das Addon nicht mehr, er gab mir auf den Verheerten Inseln kein Flugmount, sondern weiterhin ein Bodenmount. Damit war das Addon unbrauchbar und ich habe auf meine Mount-Taste F12 jedem Char einfach ein passendes Mount gegeben, welches fliegen konnte, aber auch im beim Reiten ganz anständig aussah. Leome bekam das Ross des kopflosen Reiters verpasst, welches klein ist und überall eine gute Figur macht.

Aber irgendwie ist es doch langweilig.

Als ich nun mit Qinshos ewigen Hund mal wieder ein besonderes Mount bekommen habe, was mir zumindest aktuell sehr gut gefällt, dachte ich mir, ich probiere GogoMount wieder aus: Laut Kommentaren funktioniert es auch mit BfA - leider nur bei mir nicht. Ich habe F12 mit dem Addon belegt, beim Drücken der Taste passierte dann aber gar nichts. Als ich die Liste der Reittiere öffnete, war diese leer und wollte sich auch nicht füllen. Keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe.

Also habe ich das Addon runtergeworfen und angefangen zu recherchieren. Und bin dabei auf LiteMount gestoßen.

Dem Addon kann man, genauso wie GogoMount, eine Taste zuweisen. Eigentlich sogar vier, aber ich habe keine Unterschiede gesehen, also habe ich es mit einer Taste gut sein lassen.

Als ich die Liste im Interface öffnete, hatte ich tatsächlich sehr viele Mounts zur Auswahl (ob es wirklich alle sind, habe ich nicht überprüft). Jedem Mount war per Haken eine Eigenschaft zugeordnet (Schwimmen, Wasserwandeln, Boden, Flug, usw.).

Ich wählte den ewigen Hund und einen Pandarenphönix aus und probierte es aus. Und brav wurde ich in Zandalar auf den Hund gesetzt, in der übrigen Welt auf den Phönix. Sehr schön.

Man kann Profile definieren. Standard habe ich mit der Komplettauswahl gelassen, Leome hat ihre speziellen Mounts bekommen. Dann habe ich für Kräuterkundler das Profil Käruter angelegt und den Mechanischen Holzextraktor und den Himmelsgolem ausgewählt. Und prompt wollte er mir in Zandalar kein Mount geben. Dann habe ich bei den beiden noch den zusätzlich den Haken für Boden gegeben und siehe da - nun funktioniert auch das Profil so, wie es soll. Als letztes habe ich noch das Profil für die Druiden mit Flug- und Reitgestalt gebaut.

Zusätzlich kann man pro Chars Makros anlegen, was in Häusern und was im Kampf passieren soll, wenn man die Taste drückt. Das ist nicht im Profil hinterlegt, aber das ist auch sinnvoll, da ja nicht alle mit z.B. dem Profil Kräuter die gleichen möglichkeiten haben, in einem Haus schneller zu laufen.

Der Schamane bekam da natürlich zweimal "/cast Geisterwolf", der Druide "/cast Katzengestalt".

Und es gibt eine Funktion, mit der er beim Aufmounten versucht, das Reittier des Targets zu kopieren. Die fand ich besonders lustig, es erspart bei einem spontanen Mount-Contest das Suchen in der Liste. XD

Haustiere in 8.1

Nyari hat eine tolle Zusammenfassung geschrieben: Forumpost

Sonntag, 9. Dezember 2018

Qinshos ewiger Hund

Nach exakt 322 Inselexpeditionen (Rarity zählt mit) habe ich mein erstes Reittier bekommen, das Tier, welches mal durch Töten von Mogu-Rares erhält.



Qinshos ewiger Hund - Mount #387

Freitag, 7. Dezember 2018

Schlacht von Dazar'alor

Zeitplan
23.01.2019: Normaler und heroischer Modus
30.01.2019: Mythischer Modus
30.01.2019: 1. LFR-Flügel
13.02.2019: 2. LFR-Flügel
27.02.2019: 3. LFR-Flügel

Itemlevel
Schlachtzugbrowser: 370+ (Voraussetzung 350)
Normal: 385+
Heroisch: 400+
Mythisch: 415+
Titangeschmiedet maximal 425

Bosse1. Boss (Champion des Lichts)
   Allianz: Ra'wani Kanae
   Horde: Frida Eisenbalg
2. Boss
   Allianz: Jadefeuermeister (Grimmzahn und Feuerrufer)
   Horde: Grong, König des Dschungels
3. Boss
   Allianz: Grong der Zurückgekehrte
   Horde: Jadefeuermeister (Flammenfaust und die Erleuchtete)
4. Opulenz
5. Konklave der Auserwählten
6. König Rastakhan
7. Hochtüftler Mekkadrill
8. Sturmwallblockade
9. Lady Jaina Prachtmeer

Donnerstag, 6. Dezember 2018

G'huun am Dienstag und am Mittwoch

Ich mache ja gerade Erfolge, dabei war auch "Geister mit euch". "Der gefallene Häuptling" war bereits abgeschlossen, die erste Quest für "Gerechtigkeit für die Gefallenen" hatte ich im Log. Also bin ich am Dienstag losgezogen, um mit Talanji Vol'jin zu beschwören und dann wurde ich von ihm nach Uldir geschickt, die Gleeve in den Leichnam von G'huun zu stoßen.

Hm. Nun geht meine Gilde nicht mehr normal und auf HC lag der Kerl erst ein einziges Mal, eine Wiederholung scheint wenig wahrscheinlich, weil die Mains nicht mehr HC gehen und die Twinks G'huun einfach nicht schaffen. Also LFR.

Es ist Dienstag Abend 21 Uhr, ich habe Zeit und ich melde mich einfach als Heiler im LFR an. Wartezeit 40min. WTF?

Nach ca. einer halben Stunde bekomme ich eine Einladung und lande direkt von G'huun mit drei Buffs. Sehr schön, mit genügend Buffs liegt er ja eigentlich immer irgendwann. Was nicht so schön war, war, dass kein Tank in der Gruppe war.

Weitere 10min später war immer noch kein Tank in der Gruppe und die Gruppe von 20 auf 10 Leute geschrumpft. Da habe ich aufgegeben.

Aber es gibt ja auch noch Random Raids. Auf normal ist G'huun ja nun nicht so schwer.

Ich also in die Suche gegangen und eine Gruppe "G'huun only" auf normal gesucht und auch recht schnell gefunden. Mit meinem Itemlevel von 380 war der Invite auch eher Formsache.

Der erste Versuch scheiterte daran, dass die Kugelläufer nichts auf die Reihe bekamen und die Kugel falsch warfen. Naja, wozu erwähne ich das. Das ist das Einzige, was schief gehen kann. Es liegt in den ersten Phasen nur und ausschließlich an den Kugelträgern. Allerdings reichen an sich zwei, die wissen, was sie tun. Vier sind besser.

Nach diesem ersten Versucht gingen wieder ein paar Spieler. Das Problem eines Random Raids halt. Ich schielte schon besorgt auf die Uhr, ich wollte auch nicht zu spät ins Bett. Der Lead lud fleißig nach und mehr gingen. Nach weiteren 10min war eigentlich klar, dass das nix mehr wird. Als dann der Lead ging, bin ich gutem Gewissens auch raus.

Am nächsten Abend, also Mittwoch, gegen 18 Uhr meldete ich mich im LFR an. Der Invite kan nach ca. 15min und die Gruppe war auch voll. Bei Mythrax blieben alle, wirklich alle Spieler oben stehen. Der Tank startete einen Pulltimer, bei 2 sprangen beide Tanks, bei 0 der Rest der Gruppe. Ich war beeindruckt - bei meinem ersten Mal bei Mythrax (ebenfalls später in der Id) sprang so alle 10sec irgendein Spieler runter, bis die ersten in den Chat schrieben, dass man doch bitte zusammen runterspringt. :-D

Wir hatten keinen Toten bei Mythrax und ich war guter Dinge, was G'huun anging. Und in der Tat, sofort gingen zwei Spieler nach links hoch und im Anschluss pullte der Tank. Der komplette Kampf war unspektakulär, in der Endphase starben doch noch zwei Spieler, die für mich außer Reichweite waren, aber G'huun lag auf Anbieb ohne irgendwelche Probleme.

Ich tunkte glücklich die Gleve in seinen Leichnam und machte im Anschluss die kurze Questreihe fertig.

Aber was für krasse Unterschiede es zwischen dem Anfang der Wochen-Id und dem Ende gibt. Ich würde sagen, am Mittwoch wussten sicher 20 Leute genau, was sie tun und der Schaden war auch hoch. Am Ende der Woche machen gar nicht mehr genügend Leute mit, und der dreifache Wipe-Buff sagte mir auch, dass die Leute keinen Plan hatten, was sie tun.

Wie kommt das?

Meine Theorie ist, die Leute, die Plan haben, spielen auch jeden Tag und erledigen sowas am Anfang einer Id. Die Planlosen, die also keine Ahnung von der Mechanik eines Bosses haben, sind gleichzeitig auch in der Mehrheit echte Gelegenheitsspieler. Sie haben vielleicht nur Montag oder Dienstag Zeit und versuchen dann, den LFR zu schaffen. Das ist dann entsprechend frustrierend und es gibt auch nicht genug von ihnen, so dass viele Gruppen sich auflösen.

Naja, wie auch immer, wenn ihr LFR gehen wollte, geht Mittwoch oder Donnerstag. Am besten kurz vor der Standard-Raid-Beginn-Zeit (19 bis 20 Uhr). Dann ist es entspannt.

Dienstag, 4. Dezember 2018

Was tun?

Es wird schon wieder gejammert, dass nichts mehr zu tun ist. Ein Gejammere, was ich sonst nur vom Ende eines Addons kenne, aber ich gebe den Leuten recht, es ist wirklichjetzt schon erschreckend wenig zu tun. Unsere Gilde kämpft noch an der mythischen Raidfront und hat jetzt mit Zul angefangen - was ich als eine großartige Leistung empfinde. Aber sonst? Es stimmt, nicht mal das Twinken macht mir wirklich Spaß, obwohl ich bisher immer sehr gerne getwinkt habe.

Ich kann also nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die aktuell nichts mehr zu tun haben und dem Spiel deswegen den Rücken zukehren. Was nicht heißt, dass ich nichts für mich gefunden habe, was ich tun kann und mir Spaß macht.

Ich mache aktuell kleine, sinnlose Erfolge - vor allem im Bereich Entdeckung und Quests.

Eigentlich sollte man damit warten, bis man fliegen kann, das beschleunigt einiges, aber ich habe nun mal jetzt Zeit und finde die Erfolge echt witzig.

Gestern habe ich "Auf die Plätze, fertig, Loa!" und "Verbeugt euch vor euren Meistern" gemacht. Bei letzterem Erfolg habe ich erst mal gelacht, es ist ein an sich vollkommen sinnloser, aber gleichzeitig sehr stimmiger Erfolg. Einem PRG einfach würdig.

Für mich waren beide Erfolge total einfach, aber das lag daran, das sich eh schon alles durchgequestet habe. Wer das nicht getan hat, hat erst mal lange Questketten vor sich.

Es gibt eine Menge niedlicher Questerfolge, teils einfach so machbar, teils braucht man bestimmte Weltquests dafür. Letzteres mag den einen odere anderen schon wieder ärgern, aber ich finde es auch nicht schlecht - so kann man nicht unbedingt alles immer machen, und damit stresst es auch nicht.

"Die Hügel singen" ist auch einer dieser total sinnlosen, aber genauso stimmigen Erfolge, der mir einfach Freude gemacht hat. "Genießt ein unvergessliches Mittagessen an einem besonderen Ort im Sturmsangtal." Man muss nur an Ort A gehen und mit etwas Jump&Run eine Kiste looten, dann an Ort B reiten und die Kiste öffnen. Nicht schwer, nur etwas "Zeitverschwendung". Und der unvergessliche Ort hat mir einfach gut gefallen, ein Teppich, der zum Sitzen einläd und eine tolle Aussicht. Wunderschön. :-)

Klar, manche haben an sowas keine Freunde, die spielen WoW dann aber auch gar nicht als Rollenspiel. Ich erfreue mich halt auch an schönen Landschaften und kleinen Witzen am Rande und sowas versuche ich gerade zu entdecken.

Montag, 3. Dezember 2018

Auf die Plätze, fertig, Loa!

Erst gegen Ende habe ich den Raum entdeckt, an dem man alle sechs Schreine bequem nacheinander anklicken kann. Ganz im Norden von Daza'Alor. Dort sind sogar die Schreine von Pa'ku und Gonk, die sonst ja immer entweder-oder sind, je nachdem, welchen Loa man gewählt hat, beide nebeneinander vorhanden.


Bei den mittleren Schrein von Pa'ku/ Gonk steht auch der NPC Chronistin Ash'tari, den man zum Wechseln der Loa braucht.