Freitag, 1. April 2016

Lags und Disconnects

Seit Dienstag habe ich Internet-Probleme.

Dienstag Abend waren es Disconnects. Also komplett. Nicht nur das Spiel. Das Netz war einfach weg. Es ging so gegen 18: 30 Uhr los. Ein Router-Reset änderte daran auch nichts. Nach einigen Minuten ging es plötzlich wieder. Für eine Minute oder so. Dann war wieder Ende. Die Aussetzer begannen langsam und wurden immer mehr und länger.

Bei Vodafone war die Hotline überlastet. Nach Minuten in der Warteschleife wurde ich einfach rausgeworfen. Sinnlos.

Ich gab auf und verpieselte mich vor den Fernseher. Um halb 10 schaltete ich probehalber den Rechner und siehe da, es war alles wieder in Ordnung.

Mittwoch gingen gegen 20 Uhr plötzlich die Lags los.

Wir waren in einer 5er Gruppe in mythischen Instanzen unterwegs, mein Bärchen tankte. Blutschlägermiene ging noch gut. Im Grimmgleisdepot hatte ich erste Aussetzer. Beim Kanonenboss fragte ich irgendwann im TS "Ist der Boss eigentlich tot?". "Ja" war die Antwort. Bei mir stand er noch mit 10% Restleben vor mir.

Nach einer großen Explosion konnte ich sogar looten und eilte der Gruppe hinterher zum Endboss. Der verlief dann ähnlich wie der zweite Boss. :-(

Im Immergrünen Flor ging dann gar nichts mehr. Ich reloggte, was ein Fehler war, danach kam ich nicht mehr rein.

Ich schaute ins Forum und sah, dass es einen Thread zu dem Thema gab. Ich war also nicht alleine mit dem Problem. Bei mir in der Gilde war ich allerdings der einzige, bei den meisten lief es also einwandfrei. Wobei auch das Forum nur sehr langsam und irgendwann gar nicht mehr lud.

Die Lag-Probleme hatten wohl überwiegend Leute von Vodaefone und 1&1 (was ja defakto das gleiche ist), aber nicht nur. Auch ein Telekom-Kunde meldete sich. Blizzard schwieg zu dem Thema. Ich ging wieder vor den Fernseher, nachdem dann auch das Forum sich nicht mehr laden lies. Alles andere lief übrigens einwandfrei. Sogar der WoW-Chat. Nur Spiel und battle.net-Webseite nicht.

Bei Vodafone kam ich dann aber problemlos durch. Keine Störung bekannt. Gestern, ja doch, da gab es zwei Stunden Probleme. Wow, zumindest das geben sie zu. Und nein, es könne nicht sein, dass mein Problem gerade an der Verbindung zwischen Vodafone und Telia liegt, sowas geht nicht. Das Problem läge eindeutig bei Blizzard. Aha. Warum geht es dann bei so vielen?

Donnerstag Abend dann das gleiche. Bis 20 Uhr war alles in Ordnung, dann gingen die Lags los. Eine halbe Stunde später gab ich erneut auf. Wieder die gleichen Symptome wie Mittwoch, Lags im Spiel, nach Disconnect der bekannte 90%-Ladebildschirm, battle.net nicht aufrufbar und alles andere geht. Kein Spaß. :-(

Ich erinnere mich, dass es sowas schon mal gab. Lags bis zur Unspielbarkeit, aber der Chat läuft. ich weiß nicht mehr, wann genau das war, auf jeden Fall innerhalb der letzten zwei Jahre. Und ich weiß auch nicht, wie lange es anhielt. Irgendwann war es halt wieder gut. Ich bin mal gespannt, wie lange es diesmal dauert. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Symptome

Lags und minutenlange Standbilder, Verbindungsabbrüche mit Fehler WOW51900319, 90%-Ladebildschirm, battle.net-Forum nicht erreichbar. Battle.net-Chat funktioniert.

Zusammenfassung 

30.03. (Tag 1)
Ab 20 Uhr Lags und Disconnect, 90% Ladebildschirm. Kein Spielen möglich.

01.04. (Tag 2)
Kurz nach 8 Uhr begannen die Lags. Von 20:30 -23:00 Uhr war es unspielbar.

02.04. (Tag 3)
Samstag Abend starteten die Lags um 19:50 und um 20:10 Uhr ging nichts mehr. Ca. eine halbe Stunde später lief das Spiel wieder. Es wird besser.

03.04. (Tag 4)
Ich habe nur kurz um 21 Uhr versucht einzuloggen. Ging nicht.

04.04. (Tag 5)
Um 21 Uhr kein einloggen möglich.

05.04. (Tag 6)
[Netzwerk-Wartungsarbeiten bei Blizzard morgens]
Ich war nicht online, aber laut den Foren bestand das Problem immer noch und begann sogar etwas früher. Das Forum im Web schien aber besser zu laufen als die Tage vorher.

06.04. (Tag 7)
[Serverneustart morgens]
Pünktlich um 20:30 Uhr ging nichts mehr.

07.04. (Tag 8)
[Netzwerk-Wartungsarbeiten bei Blizzard morgens]
Alles bestens, keine Probleme. :-)

Kommentare:

wîtchîî hat gesagt…

Versuch mal, Dich über einen Proxy einzuloggen. Mein Co-Raidlead hatte das Problem am Samstag ebenfalls und da ich ein quengeliger Raidlead bin, hab ich ihn genötigt, sich für den Raid am Sonntag vorher eine Lösung zu suchen (okay, ich hab mitgesucht^^) - Lags und DC im Raid, Wechsel auf Proxy und alles lief einwandfrei weiter. :)

Leome hat gesagt…

Und wie mache ich das?

wîtchîî hat gesagt…

https://hide.me/de/

Schau mal hier, da soll das Ganze recht unkompliziert und einfach zu handhaben sein, hab s aber mangels Notwendigkeit nicht selber getestet. ;)

Leome hat gesagt…

Ah danke, also doch das Stichwort VPN, das hatte ich in den Foren auch schon gelesen. Ich dachte, Proxy wäre was anderes.

Das was ich bräuchte wäre halt nicht kostenlos. Und ich sehe nicht so recht ein, zusätzlich Geld auszugeben. Wer gibt mir das wieder? Blizzard? Vodafone?

Zum Glück ist es zur Zeit nicht so dramatisch, ich raide eh nirgendwo mit und passieren tut die nächsten Monate auch nicht mehr viel. Bis Legion rauskommt, haben sie das hoffentlich in den Griff bekommen.

wîtchîî hat gesagt…

Wenn es darum geht, WoW zu zocken, reicht die kostenlose Variante...hier sollte man allerdings nach Möglichkeit einen europäischen Server auswählen, damit die Latenz nicht unnötig hoch ist. Wenn Du allerdings Filme ansehen willst oder so, dann ja..dann reicht die Variante nicht mehr.

Leome hat gesagt…

Ist es auch kostenlos, wenn hier zwei Rechner mit WoW stehen, die wir beide brauchen? Im kostenlosen Angebot ist nur eine Verbindung enthalten.

wîtchîî hat gesagt…

Wenn sich jeder von Euch einen eigenen kostenlosen Account anlegt, müsste das doch gehen?

Einfach mal testen. :)

Leome hat gesagt…

Du siehst ja an meiner Widerwehr, dass der Druck bei mir nicht allzugroß ist. Aber wenn wir mal ganz dringend Abends spielen müssen, probieren wir das aus. Versprochen. ;-)

wîtchîî hat gesagt…

Hey, ich bin die Letzte, die Dich nötigt.^^

War halt nur selber überrascht, wie unkompliziert das Problem zu lösen ist - wobei es natürlich am Besten wäre, wenn das Ursprungsproblem in Ordnung gebracht würde, aber bis dahin ist es eine nette Alternative, wenn man doch mal wieder reinschauen mag, ohne sich zu ärgern.

Leome hat gesagt…

Du hättest das mal früher schreiben sollen, gestern Abend lief wieder alles. :-)